AGB

UNSERE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

§1 - AGB 1

Die Anmeldung zu einem Tanzkurs ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung des gesamten Honorars. Dies gilt auch, wenn nicht alle Unterrichtsstunden in Anspruch genommen werden.

§2 - AGB 2

Die Kursgebühren sind dem aktuellen Kursprogramm zu entnehmen und verstehen sich pro Person. Es finden mind. 35 Unterrichtseinheiten pro Club statt. Die Tanzschule Dance World behält sich vor für Sonderveranstaltungen (Hochzeiten, Familienfeiern, Messen, sowie zu der nötigen Dekoration usw.) die in unseren Räumen stattfinden, Kurse nach Ankündigung zu verschieben oder ausfallen zu lassen solange sie nicht unter die festgeschriebenen 35 Jahresstunden fallen.

§3 - AGB 3

Die Kursgebühr kann entweder vor der ersten Kursstunde bar im Büro bezahlt oder von uns mittels Banklastschrift eingezogen werden. Bei Sonderregelungen für Kids- oder andere Clubs sind bei Nichteinreichung einer Lastschrift drei Monatsbeiträge im voraus fällig. Die Kündigungsfristen bleiben bestehen.

§4 - AGB 4

Gebuchte Kurse können bis sieben Tage vor Kursbeginn schriftlich gekündigt werden. Danach ist das volle Kurshonorar zu entrichten. Für gezahlte Kursgebühren wird eine Gutschrift ausgestellt, falls der Kurs aus Krankheitsgründen nicht angetreten werden kann. Der Anspruch auf eine Gutschrift erlischt nach Ablauf eines Jahres.

Rückzahlungen erfolgen nicht.

§5 - AGB 5

Kann ein Kurs aus zwingenden Gründen nicht bis zum Ende besucht werden, wird das Resthonorar gutgeschrieben. Dies gilt jedoch erst ab drei versäumten Abenden. Der Anspruch auf eine Gutschrift erlischt nach Ablauf der folgenden Tanzsaison. Rückzahlungen erfolgen auch hier nicht. Im Krankheitsfall ist ein ärztliches Zeugnis erforderlich. Urlaub und geschäftliche Absenzen gelten nicht als Stornogrund. Bei Schwangerschaften räumen wir eine Stornomöglichkeit ein. Wird diese nach Ablauf nicht wahrgenommen, treten die vereinbarten Kündigungsbestimmungen in Kraft. Die Restzahlungen werden eingezogen.

§6 - AGB 6

Versäumte Stunden können nur nach Absprache mit dem zuständigen Tanzlehrer und nur bei vorhandener Kapazität in Parallelkursen nachgeholt werden. Es besteht kein Anspruch auf das Nachholen verpasster Kurstermine.

§7 - AGB 7

Wir behalten uns vor, Singlekurse mit einem großen Missverhältnis zwischen Männern und Frauen abzusagen und einen neuen Kurstermin auszuschreiben. Ebenfalls behalten wir uns vor, bei Absage von Teilnehmern vor Kursbeginn und einem dadurch entstehenden Missverhältnis, Teilnehmer auch nach einer schriftlichen Zusage wieder aus dem Kurs herauszunehmen. Bei niedriger Kursbelegungszahl behalten wir uns vor, Kurse zusammenzulegen oder abzusagen. Wir bemühen uns um ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Herren und Damen, können dies allerdings auch auf Grund von Krankheiten und kurzfristigem Ausfall nicht garantieren.

§8 - AGB 8

Gasttänzerregelung: In einem Singlekurs kann als Gasttänzer vom Kurshonorar befreit werden, wer die gleiche oder eine höhere Kursstufe innerhalb des letzten Jahres als zahlendes Mitglied besucht hat und wer in der gleichen Kursstufe NICHT selbst mit einem Gastherrn / Gastdame tanzt.. Die Anmeldung als Gasttänzer erfolgt über die normale Kursanmeldung. Ein Anspruch auf einen Platz besteht nicht.

§9 - AGB 9

In einem Paarkurs kann auf Anfrage eine Ermäßigung erteilt werden, wenn einer der beiden Kursteilnehmer innerhalb des letzten Jahres eine deutlich höhere Kursstufe (mindestens zwei Stufen höher) mit einem anderen Partner als zahlendes Mitglied besucht hat und nicht selbst in einem weiteren Kurs mit einer Gastdame / einem Gastherrn tanzt.

§10 - AGB 10

Eine Teilnahme im Schülerpaarkurs ist ab 14 Jahren möglich.

§11 - AGB 11

Im Schülerkursprogramm können einzelne Kursstufen nicht übersprungen werden. Es sei denn ein Kurs in dieser Stufe findet in der jeweiligen Saison nicht statt. Dann kann der Tanzlehrer den Schüler in einen passenden Kurs integrieren.

§12 - AGB 12

Wird das vertraglich vereinbarte Honorar für die Mitgliedschaft in einem Kurs oder Club der Dance World nicht oder nicht rechtzeitig gezahlt, hat die Tanzschule nach vorheriger angemessener Fristsetzung ein außerordentliches Kündigungsrecht.

§13 - AGB 13

Zahlungsbedingungen ab Clubstufe 2, Dance World Kids, und Dance World Fitness:

Die Mitgliedschaft beträgt mindestens 3 Monate zu den vereinbarten Bedingungen.

Bei Kündigung der Mitgliedschaft in der Tanzschule Dance World durch das Mitglied ist eine einmonatige Kündigungsfrist zum jeweiligen Vertragsende einzuhalten. Nach der vereinbarten Vertragslaufzeit von 3, 6, 12 Monaten verlängert sich der Vertrag um die selbe Laufzeit automatisch weiter. Wird der Vertrag vor der angegeben Laufzeit gekündigt werden 50% der noch offenen Kursgebühren der komplett gebuchten Laufzeit (3, 6, 12 Monate) fällig. Diese werden mit der letzten Abbuchung mit eingezogen. Kündigungen können ausschließlich in schriftlicher Form erfolgen und sind im Büro der Tanzschule Dance World oder beim Tanzlehrer abzugeben. Eine mündliche Abmeldung bei den Tanzlehrern genügt nicht. Bei versäumten Stunden besteht kein Anspruch auf Honorarerstattung.

§14 - AGB 14

Die Tanzkurse finden ganzjährig statt. In den Schulferien und an den gesetzlichen Feiertagen in Hessen findet kein Unterricht statt.

§15 - AGB 15

Das Kursprogramm ist Welttanzprogramm und urheberrechtlich geschützt. Die Weitergabe an Dritte, auch an Tanzschüler niedrigerer Tanzstufen der Tanzschule Dance World, ist untersagt.

§16 - AGB 16

Die Haftung der Tanzschule Dance World beginnt mit dem Betreten und endet mit dem Verlassen des Grundstücks der Tanzschule. Bei der Ausübung sämtlicher Aktivitäten in den Tanzschulräumen haften wir nur für Schäden, soweit uns oder unseren Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann. Bei der Verletzung von Kardinalpflichten haften wir auch für leichte Fahrlässigkeit. Für Garderobe kann nicht gehaftet werden.

§17 - AGB 17

Das Rauchen ist in unseren Räumlichkeiten ist nur in der Raucher Lounge gestattet.

§18 - AGB 18

Von uns angefertigte Foto- und Filmaufnahmen werden durch das Betreten unserer Räumlichkeiten ausdrücklich zur Veröffentlichung freigegeben.

§ 19 - AGB 19

Bei Auftreten von ansteckenden Krankheiten ist wegen Infektionsgefahr das Büro zu benachrichtigen.

§20 - AGB 20

Bei Ausfall von Showacts auf Veranstaltungen der Tanzschule Dance World besteht kein Anspruch auf Rückerstattung von Eintrittsgeldern.

§21 - AGB 21

Gemäß Datenschutzgesetz werden die Daten für die interne Verwendung elektronisch verarbeitet und selbstverständlich vertraulich behandelt. Änderungen der persönlichen Daten sind dem Büro bitte mitzuteilen.

Tanzschule Dance World Wallau